kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  themen ZeitzeugInnengeschichte - Themen
Exil/Flucht

10 videoclips6 audioskommentare

Während des Nationalsozialismus mussten viele aufgrund ihrer Verfolgung Deutschland bzw. die besetzten Gebiete verlassen. Darunter zählten Juden, Schriftsteller, Künstler, politisch Oppositionelle. Sie ... mehr

interview Umzug von Berlin nach Amsterdam (Barbara Ledermann - Rodbell))

Frau Ledermann-Rodbell erzählt, wie sie vor den Nazis von Berlin nach Amsterdam flüchten.
laenge: 2:07 min  | datum: 17.10.2007  | video-hits: 1.078
interview Vater leistet Hilfe (Peter Josef Snep)

Sneps Vater arbeitete als Reiseführer in Amsterdam und konnte vielen jüdischen Händlern zur Flucht von Deutschland in die Niederlande verhelfen.
laenge: 4:15 min  | datum: 29.06.2007  | video-hits: 444
interview Fluchthilfe in die Schweiz (Peter Josef Snep)

Mit dem Beginn der Deportation der Juden 1942 baute Sneps Vater eine Reiselinie bis in die Schweiz auf und fälschte die Papiere der jüdischen Geschäftsleute, um ihnen eine Flucht zu ermöglichen.
laenge: 5:50 min  | datum: 29.06.2007  | video-hits: 434
interview Das Untertauchen und Verstecken (Peter Josef Snep)

Snep wurde eines Morgens überraschend aufgefordert, das KZ- Lichterfelde zu verlassen und nach Amsterdam zu gehen, um sich dort zum Zwangsarbeitsdienst zu melden. Als er nach Holland zurück kehrte, tauchte er unter. Unweit des Verstecks von Anne Frank hielt er sich auf: "Was sie gehört hat, habe ich auch gehört."
laenge: 7:47 min  | datum: 29.06.2007  | video-hits: 436
interview Kindertransport (Dr. Inge Lammel)

Die jüdische Gemeinde Berlin ermöglichte für viele Juden die Flucht ins Exil. Für Kinder gab es die Möglichkeit mit einem Kindertransport nach England zu gelangen. Inge Lammel und ihre Schwester wurden von Lehrerinnen in Sheffield aufgenommen.
laenge: 3:07 min  | datum: 21.11.2006  | video-hits: 1.135
interview Politische Arbeit im Londoner Exil (Dr. Inge Lammel)

Nach ihrer Ausbildung in Bristol ging Inge Lammel nach London. Dort traf sie politische Flüchtlinge aus Deutschland. Sie trat der KP (Kommunistische Partei) bei. Eine Hauptaufgabe bestand darin die englische Bevölkerung darüber aufzuklären, dass nicht alle Deutsche Nationalsozialisten waren.
laenge: 3:07 min  | datum: 21.11.2006  | video-hits: 594
interview Certificate of Registration (Dr. Inge Lammel)

Das passähnlichen Certificate of Registration hielt sämtliche Bewegungen, die die Exilantin Inge Lammel in England machte, fest.
laenge: 1:24 min  | datum: 21.11.2006  | video-hits: 502
interview Deportation des Vaters (Margit Siebner)
Deportation des Vaters (Margit Siebner)
Der Ausschnitt berichtet von der frühen Kindheit der Zeitzeugin im nationalsozialistischen Staat. Dabei wird die ganze Paradoxie des Systems deutlich. Noch 1934 wird ihr jüdischer Vater für seine Tapferkeit im Ersten Weltkrieg vom System geehrt, auf der anderen Seite nehmen die Ausgrenzungen von Juden immer stärker zu. In dieser Zeit wird der Vater wegen für Juden unerlaubtem Verkauf eines Buches ins KZ ... weiter
laenge: 9:47 min  | datum: 20.11.2006  | video-hits: 1.115
interview Exil Vater (Margit Siebner)
Exil Vater (Margit Siebner)
In diesem Videoausschnitt berichtet die Zeitzeugin über den postalischen Kontakt, welchen sie mit dem im Exil lebenden Vater bis zu seinem Tod gepflegt hat, über die Hoffnungen bezüglich seiner Rückkehr und die hygienischen Zustände im Flüchtlingslager in Shanghai.
laenge: 1:53 min  | datum: 20.11.2006  | video-hits: 565
interview Rückzug aus Athen (Dr. Karl-Heinz Rinne)
Rückzug aus Athen (Dr. Karl-Heinz Rinne)
Herr Dr. Rinne war bis kur vor Kriegsende in Athen und sie waren die letzten die Athen verließen.
laenge: 11:3 min  | datum: 16.11.2006  | video-hits: 512
audio interview Shanghai (Werner Bab)
Seine Familie - seine Mutter, sein Stiefvater und seine Stiefschwester - bekamen ein Visum und flüchteten nach Shanghai. Er musste allein zurückbleiben.
deutsch: download
weitere medien: Bab, Werner || Exil/Flucht || 1938 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
weitere infos  www.imdialog-ev.org
team: Pankower Jugendliche
sprache: deutsch  | laenge: 2:17 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 16.02.2008  | media-hits: 2040
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Fluchtversuch in die Schweiz (Werner Bab)
Er versuchte, illegal in die Schweiz zu emigrieren, wurde aber an der Grenze festgenommen. Von dort aus trat er seinen Weg durch die Gefängnisse an.
deutsch: download
weitere medien: Bab, Werner || Exil/Flucht || 1942 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
weitere infos  www.imdialog-ev.org
team: Pankower Jugendliche
sprache: deutsch  | laenge: 3:26 min  | groesse: 3 MB
format: mp3  | datum: 16.02.2008  | media-hits: 2094
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Familiärer Hintergrund - Flucht nach England (Hannah Elisabeth Pick-Goslar)
Herr Goslar und Herr Frank waren beide Soldatenbzw. Offizier im Ersten Weltkrieg. Herr Goslar war in der Weimarer Republik Ministerialrat und Regierungsrat und Chef der neugeschaffenen Pressestelle des Preußischen Staatsministeriums unter Regierungschef Otto Braun. Er wurde durch seinen Aufenthalt als Soldat in Polen religiös und er war Zionist. Nach den Wahlen 1933, die Hitler an die Macht brachten, löste sich die Regierung auf und Herr Goslar ging mit seiner Familie ins englische Exil.
deutsch: download
weitere medien: Pick-Goslar, Hannah Elisabeth || Zerschlagung der Demokratie || Exil/Flucht || ZeitzeugInnen des NS-Regimes || Vor 1933
team: Anette Dietrich und Birgit Marzinka (web)
sprache: deutsch  | laenge: 02:45 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 25.07.2007  | media-hits: 2248
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Ankunft in den Niederlanden - Freundschaft mit Anne Frank (Hannah Elisabeth Pick-Goslar)
1933/34 emigriert die Familie Goslar in die Niederlande. Im Kindergarten lernt Hannah Elisabeth Anne Frank kennen und freundet sich eng mit ihr an. Die Eltern freunden sich über die beiden Mädchen an. Anne Frank und Hannah spielen viel miteinander. Anne Frank beschreibt sie als vorlaut und eine gute Freundin. Anne schrieb schon als junges Mädchen Geschichten für Kinder, die später publiziert wurden.
deutsch: download
weitere medien: Pick-Goslar, Hannah Elisabeth || Exil/Flucht || Verfolgung || 1934 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes || 1933
team: Anette Dietrich und Birgit Marzinka (web)
sprache: deutsch  | laenge: 03:26 min  | groesse: 3 MB
format: mp3  | datum: 25.07.2007  | media-hits: 2385
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Freundschaft zwischen Anne und Hannah (Hannah Pick-Goslar)
Hannah Goslar und Anne Frank haben sich mit vier Jahren kennen gelernt und waren in Amstrdam Nachbarinnen. Sie gingen zusammen in dn Kindergarten und in die Schule. Es hat sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden entwickelt. Auch die Eltern der beiden Mädchen hatten einen engen Kontakt.
deutsch: download
weitere medien: Pick-Goslar, Hannah Elisabeth || Alltag unterm Hakenkreuz || Exil/Flucht || 1937 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Anette Dietrich und Birgit Marzinka (web)
sprache: deutsch  | laenge: 02:12 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 25.07.2007  | media-hits: 2223
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Ausreise (Ludwig Kann)
Herr Kann beschreibt wie er es geschafft hat aus Deutschland rauszukommen. Kurz Zeit später, nach der Reichspogromnacht, bewilligtem ihm die britische Regierung die Ausreise nach Palästina- hier schildert er die Umstände, wie er an sein Zertifikat gelangte.
deutsch: download
weitere medien: Kann, Ludwig || Exil/Flucht || 1939
team: Sophie Kemp, Anna Riemensperger, Angela Romacker, Mora Thurow, Daniel Wewer, Julian Liefeldt (web)
sprache: deutsch  | laenge: 7:20 min  | groesse: 6 MB
format: mp3  | datum: 03.12.2006  | media-hits: 1740
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

  
ZeitzeugInnengeschichte - Themen
Zerschlagung der Demokratie
Widerstand
Alltag unterm Hakenkreuz
Jugendorganisation
Verfolgung
Deportation / Konzentrationslager / Vernichtung
2. Weltkrieg
Kriegsende/Flucht
Sonstiges
Umzug von Berlin nach Amsterdam (Barbara Ledermann - Rodbell))
Vater leistet Hilfe (Peter Josef Snep)
Fluchthilfe in die Schweiz (Peter Josef Snep)
Das Untertauchen und Verstecken (Peter Josef Snep)
Kindertransport (Dr. Inge Lammel)
Politische Arbeit im Londoner Exil (Dr. Inge Lammel)
Certificate of Registration (Dr. Inge Lammel)
Deportation des Vaters (Margit Siebner)
Exil Vater (Margit Siebner)
Rückzug aus Athen (Dr. Karl-Heinz Rinne)

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF
kanalB trashfilmdatenbank videomagazin trash kurzfilme musikvideos dokumentationen internetstreaming HipHop antiparanoia wettbewerb widerstand streaming kanal-b kanal-B canalb canalc canald bcanal ccanal dcanal