kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  themen
1939

17 videoclips1 themakommentare

24.1.
Der Beauftragte für den Vierjahresplan Göring, weist Reichsinnenminister Frick an, eine Reichszentrale für die jüdische Auswanderung ins Leben zu rufen - geleitet von ... mehr

interview Sabotageaktionen (Lorenz Knorr)

In der Grippe von Lorenz Knorr organisierten sie Sabotageaktionen. am Anfang klebten sie Plakate, aber da das nach ihrer Meinung wenig Einfluss hatte und nichts veränderte, sprengten sie an einem Tag die Schienen in Eger, da das kleine Städtchen ein wichtiger Knotenpunkt war für das Schienennetz.
laenge: 2:19 min  | datum: 18.06.2008  | video-hits: 330
interview Geheimschrift (Lorenz Knorr)

In seiner Gruppe entwickelten sie eine Geheimschrift mit der sie sich verständigten. Diese Schrift wurde von der Gestapo nie entschlüsselt. Mit einem Netz von Funkerinnen, PartisanInnen und linke Parteifunktionäre schafften sie es wichtige Informationen zu verbreiten.
laenge: 5:24 min  | datum: 18.06.2008  | video-hits: 297
interview Anschluss Österreichs und erste Verfolgung (Lipej Kolenik)
Anschluss Österreichs und erste Verfolgung (Lipej Kolenik)
Der Vater von Lipej Kolenik hat schon bevor die Nationalsozialisten nach Österreich kamen nichts gutes vorhergesagt. Schon in den ersten Monaten wurden die ersten Slowener verfolgt, einige sind nach Jugoslawien, doch viele von ihnen hat der Krieg eingeholt. Der erste Widerstand formierte sich.
laenge: 4:20 min  | datum: 17.06.2008  | video-hits: 261
interview Verbot der slowenischen Kultur (Ana Zablatnik)

Mit den Nationalsozialisten wurde verboten auf slowenisch miteinander zu reden. Es waren überall Spitzel und so mussten sie aufpassen. 1942 sollten 16 slowenische Familien aus Ludmannsdorf ausgesiedelt werden, doch da es viel mehr waren als sie dachten, hörten sie nach fünf Familien auf.
laenge: 1:05 min  | datum: 16.06.2008  | video-hits: 210
interview Verhaftung ihrer Familie (Romana Verdel)

Romana Verdel ist in einer slowenischen Familie in Remschenig in Kärnten geboren. Die Mutter arbeitete als Magd auf dem ihrer Tante. Ihre Tante war politisch aktiv und flüchtete vor den Nazis und ging zu den Partisanen. DIe Familie wurde von der Gestapo als verdächtig eingestuft und verhaftet
laenge: 2:51 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 201
interview Kindheit und Einmarsch in Polen (Stefania Tokarska-Kaszubowa)

Frau Tokarska-Kaszbowa berichtet wie sie ihre Kindheit verbrachte und wie die Deutschen in Poznan (Posen) im Westen Polens einmarschierten. (Polnisch - Deutsch)
laenge: 3:56 min  | datum: 28.01.2008  | video-hits: 993
interview Einmarsch der Deutschen und die Umsiedlung in andere Wohnungen (Stefania Tokarska-Kaszubowa)

Nachdem die Deutschen sich in Poznan militärisch installierten, mussten viele Polen ihre Wohnungen verlassen, da die deutschen Besatzer die Wohnungen für ihre Beamten und Wehrmachtsangeöhirge brauchten. So musste die Familie von Stefania Tokarska-Kaszubowa ihre Wohnung im Zentrum von Poznan (Posen) verlassen und sie bekamen eine kleinere am Stadtrand zugewiesen. (Polnisch - Deutsch)
laenge: 5:00 min  | datum: 28.01.2008  | video-hits: 554
interview Aufteilung Polens und Wohnungen (Stefania Tokarska-Kaszubowa)

Polen wurde in verschiedene Verwaltungsgebiete (die sogenannten Gaue) aufgeteilt. Weiterhin erzählt die Zeitzeugenin über die Umsiedlung der Polen. (Polnisch - Deutsch)
laenge: 2:43 min  | datum: 28.01.2008  | video-hits: 297
interview Einzug der Wehrmacht (Hendryk Chrushynski)

Ein paar Tage bevor die Wehrmacht in seinem Dorf einzog ist sein Vater gestorben. Die Beerdigung fand statt, als die Front kurz vor seinem Wohnort stand. Deutsche aus Riga haben die Ofenwerkstatt des Vaters gekauft und Chrushynski arbietete bis 1944 für 20 Mark die Woche für sie.
laenge: 5:35 min  | datum: 10.12.2007  | video-hits: 668
interview "Schutzhäftling" der SS (Franz Josef Fischer)
Franz Josef Fischer reflektiert ironisch über die Logik der Gleichschaltung der Gesellschaft: Entweder einer fügte sich bedingungslos den Front- und Arbeitsdiensten ein, oder er/sie wurde verhaftet.
laenge: 01:59 min  | datum: 10.07.2007  | video-hits: 437
interview Familienschicksal (Pola Hinenberg)

Pola Hinenberg erzählt vom Schicksal ihrer Familie, die bei Ausbruch des Krieges durch den Einmarsch der Deutschen in Polen auseinander gerissen wurden. Ihr Vater, ein Bruder und ein ältere Schwester wurden nach Sibirien geschickt und überlebten dort. Sie und die meisten Frauen blieben im Heimatort und die meisten von ihnen wurden ermordet.
laenge: 01:43 min  | datum: 06.07.2007  | video-hits: 523
interview Die erste Aussiedlung (Pola Hinenberg)

Die Zeitzeugin berichtet von ihrer ersten Aussiedlung im Jahre 1939. Ihre Mutter, ihre Schwester und sie mussten ihre Sachen packen und den Heimatort verlassen. Als sie bei klirrender Kälte im Nachbarort ankamen, wurden alle ihre Habseligkeiten verbrannt, so dass sie nichts mehr außer den Kleidern am Leib besaßen.
laenge: 00:57 min  | datum: 06.07.2007  | video-hits: 334
interview Kindertransport (Dr. Inge Lammel)

Die jüdische Gemeinde Berlin ermöglichte für viele Juden die Flucht ins Exil. Für Kinder gab es die Möglichkeit mit einem Kindertransport nach England zu gelangen. Inge Lammel und ihre Schwester wurden von Lehrerinnen in Sheffield aufgenommen.
laenge: 3:07 min  | datum: 21.11.2006  | video-hits: 1.135
interview Certificate of Registration (Dr. Inge Lammel)

Das passähnlichen Certificate of Registration hielt sämtliche Bewegungen, die die Exilantin Inge Lammel in England machte, fest.
laenge: 1:24 min  | datum: 21.11.2006  | video-hits: 502
interview Blockwart (Margit Siebner)
Blockwart (Margit Siebner)
Margit Siebner berichtet von ihrer Ausgrenzung als „Jüdin“ durch den örtlichen Blockwart und durch eine Mitschülerin bei einem Fototermin in der Schule.
laenge: 2:33 min  | datum: 20.11.2006  | video-hits: 1.282
interview Exil Vater (Margit Siebner)
Exil Vater (Margit Siebner)
In diesem Videoausschnitt berichtet die Zeitzeugin über den postalischen Kontakt, welchen sie mit dem im Exil lebenden Vater bis zu seinem Tod gepflegt hat, über die Hoffnungen bezüglich seiner Rückkehr und die hygienischen Zustände im Flüchtlingslager in Shanghai.
laenge: 1:53 min  | datum: 20.11.2006  | video-hits: 565
interview Menschenkenntnis (Margit Siebner)
Menschenkenntnis (Margit Siebner)
Margit Siebner berichtet voller Respekt von der Menschenkenntnis ihrer Mutter, die scheinbar immer im richtigen Moment die richtigen Leute anspricht, um die Folgen von Krieg und Verfolgung für die eigene Familie abzumildern.
laenge: 2:33 min  | datum: 20.11.2006  | video-hits: 595
audio interview Palästina und Kibbuzime (Werner Bab)
Als Jugendlicher war er in einer Hachschara, um sich auf ein Kibbuz in Palästina vorzubereiten. Weiter berichtet er über die aktuelle Situation der Kibbuzime.
deutsch: download
weitere medien: Bab, Werner || Jugendorganisation || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
weitere infos  www.imdialog-ev.org
team: Pankower Jugendliche
sprache: deutsch  | laenge: 9:02 min  | groesse: 8 MB
format: mp3  | datum: 16.02.2008  | media-hits: 1964
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Wehrpflicht (Werner Bab)
Werner Bab erzählt wie Feldjäger junge Männer nach ihren Dokumenten befragen. Als Jude wurde er nicht zum Militär eingezogen.
deutsch: download
weitere medien: Bab, Werner || Alltag unterm Hakenkreuz || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
weitere infos  www.imdialog-ev.org
team: Pankower Jugendliche
sprache: deutsch  | laenge: 0:45 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 16.02.2008  | media-hits: 2051
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Vater und Lebensmittelkarten (Wladislav Nowavzyk)
Der Vater von Herrn Nowavzyk diente während des Ersten Weltkriegs für die Deutschen. Trotzdem war Herr Nowavzyk Zwangsarbeiter. Neben dem das sehr viele in Polen zur Zwangsarbeit verpflichtet wurden, bekamen sie weniger Lebensmittelmarken als die Deutschen.
deutsch: download
weitere medien: Nowavzyk, Wladislav || Alltag unterm Hakenkreuz || 2. Weltkrieg || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes || 1933
team: Oberlin-Seminar 12.2 (web)
sprache: deutsch  | laenge: 1.35 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 24.11.2007  | media-hits: 2167
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Geschichte der Pfadfindergruppe "Graue Reihen" (Urszula Hoffmann)
Bei der Pfadfindergruppe handelte es sich um eine kleine Widerstandsgruppe in Polen. Sie war Mitglied und ungefähr drei Jahre aktiv. Sprache des Clips Polnisch-Deutsch
deutsch: download
weitere medien: Hoffmann, Urszula || Widerstand || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Oberlin-Seminar 12.2 (web)
sprache: deutsch  | laenge: 3:55 min  | groesse: 3 MB
format: mp3  | datum: 23.11.2007  | media-hits: 2014
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Eigene Tätigkeiten in den "Grauen Reihen" (Urszula Hoffmann)
In der Pfadfindergruppe war Fr.Hoffmann unteranderem für den Unterricht der jungen Mädchen verantwortlich. Hier einiger ihrer weiteren Tätigkeiten in der Gruppe. Sprache des Clips Polnisch-Deutsch
deutsch: download
weitere medien: Hoffmann, Urszula || Widerstand || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Oberlin-Seminar 12.2 (web)
sprache: deutsch  | laenge: 17:41 min  | groesse: 16 MB
format: mp3  | datum: 23.11.2007  | media-hits: 1811
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Die Umsiedlung (Urszula Hoffmann)
Am 20.12.1939 wird die Familie Hofmann von deutschen Okkupanten in verkommene Wohnungen umgesiedelt. Es entstanden Ängste um die Zukunft der Familie.
deutsch: download
weitere medien: Hoffmann, Urszula || 2. Weltkrieg || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Oberlin-Seminar 12.2 (web)
sprache: deutsch  | laenge: 3.15 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 23.11.2007  | media-hits: 2026
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Die Umsiedlung (Urszula Hoffmann)
Am 20.12.1939 wird die Familie Hofmann von deutschen Okkupanten in verkommene Wohnungen umgesiedelt. Es entstanden Ängste um Zukunft der Familie.
deutsch: download
weitere medien: 2. Weltkrieg || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Oberlin-Seminar 12.2 (web)
sprache: deutsch  | laenge: 3.15 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 23.11.2007  | media-hits: 1877
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Hitlerjugend (HJ) (Reinhart Crüger)
Das Schadowgymnasium hatte einen überzeugten Nazi als Rektor, derschon vor 1933 in der NSDAP war. Er meldete, nach dem der Beitritt in die HJ zur pflicht wurde, die ganze Klasse von Herrn Crüger bei der HJ an.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Jugendorganisation || 1939
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 9:00 min  | groesse: 4 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 2733
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Anwerbung für die NPEA [NAPOLA] (Hans Müncheberg)
Erzieher der Potsdamer NS-Eliteschule musterten im Herbst 1939 auch in Templin die 4.Knabenklasse und besuchten anschließend die Eltern einiger ausgewählter Jungen. Sie boten ihnen an, bei Nachweis rein arischer Abstammung ihren Sohn für eine Prüfungswoche in die Napola bringen zu können.
deutsch: download
weitere medien: Müncheberg, Hans || Jugendorganisation || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Elizabeth F., Irma P., Carlos E., Katharina J. Frederic W.
sprache: deutsch  | laenge: 3:04 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 03.12.2006  | media-hits: 2769
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Strafen in der NPEA [NAPOLA] (Hans Müncheberg)
Strafen in der Napola waren u.a. Strafexerzieren und Ausgangssperre. Wie sich das vollzog und wie sich ein Junge dann fühlte, wie er darunter litt, wird von Herrn Müncheberg beschrieben.
deutsch: download
weitere medien: Müncheberg, Hans || Jugendorganisation || 1939 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Elizabeth F., Irma P., Carlos E., Katharina J. Frederic W.
sprache: deutsch  | laenge: 3:04 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 03.12.2006  | media-hits: 2531
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Die Gemeinschaft als Ideal: Kibbuz (Ludwig Kann)
Herr Kann beschreibt sein idealistisches Bild für ein Zusammenleben im Kibbuz, einer jüdischen, zionistischen, sozialistisch eingestellten Gemeinschaft, welche nach dem Solidaritätsprinzip funktionieren sollte.
deutsch: download
weitere medien: Kann, Ludwig || Jugendorganisation || Sonstiges || 1939
team: Sophie Kemp, Anna Riemensperger, Angela Romacker, Mora Thurow, Daniel Wewer, Julian Liefeldt (web)
sprache: deutsch  | laenge: 3:16 min  | groesse: 2 MB
format: mp3  | datum: 03.12.2006  | media-hits: 1885
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Ausreise (Ludwig Kann)
Herr Kann beschreibt wie er es geschafft hat aus Deutschland rauszukommen. Kurz Zeit später, nach der Reichspogromnacht, bewilligtem ihm die britische Regierung die Ausreise nach Palästina- hier schildert er die Umstände, wie er an sein Zertifikat gelangte.
deutsch: download
weitere medien: Kann, Ludwig || Exil/Flucht || 1939
team: Sophie Kemp, Anna Riemensperger, Angela Romacker, Mora Thurow, Daniel Wewer, Julian Liefeldt (web)
sprache: deutsch  | laenge: 7:20 min  | groesse: 6 MB
format: mp3  | datum: 03.12.2006  | media-hits: 1863
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Kindheitliche Erfahrungen (Gisela Schuster)
Frau Gisela Schuster schildert die Angst beim Fliegeralarm und erzählt ihre Erinnerungen an den Luftschutzbunker .
deutsch: download
weitere medien: Schuster, Gisela || Alltag unterm Hakenkreuz || 1939
team: Raul Kristen, Benedict Fellmer, Roy Sommer, August Safner, Antoine Guérin
sprache: deutsch  | laenge: 5:01 min  | groesse: 3 MB
format: _kindheitliche_erfahrungen  | datum: 02.12.2006  | media-hits: 2061
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview BBC, Mutter (Gisela Schuster)
Frau Gisela Schuster erzählt wie ihr Mutter Nachts heimlich BBC gehört hat.Die Aufgabe von BBC war es die leute die es hören wollten darüber aufzuklären was eigentlich hinter dem Hitler Regiem stand. Es war strengstens verboten BBC zu hören.
deutsch: download
weitere medien: Schuster, Gisela || Alltag unterm Hakenkreuz || 1939
team: Raul Kristen, Benedict Fellmer, Roy Sommer, August Safner, Antoine Guérin
sprache: deutsch  | laenge: 3:02 min  | groesse: 2 MB
format: _bbc,_mutter  | datum: 02.12.2006  | media-hits: 1807
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Schule (Gisela Schuster)
Frau Gisela Schuster erzählt von ihrer Schullaufbahn und den ständigen Unterrichtsunterbrechungen wärend des zweiten Weltkrieges.Nach dem Weltkrieg wurde getestet in welche Klasse die jeweilgen kinder kommen, unabhängig vom Alter.
deutsch: download
weitere medien: Schuster, Gisela || Alltag unterm Hakenkreuz || 1939
team: Raul Kristen, Benedict Fellmer, Roy Sommer, August Safner, Antoine Guérin
sprache: deutsch  | laenge: 3:02 min  | groesse: 2 MB
format: __schule  | datum: 02.12.2006  | media-hits: 1913
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Bombe im Garten (Gisela Schuster)
Fau Gisela Schuster erzählt von einer Bombe die im Vordergarten des Hauses gelandet ist. Sie berrichtet das Russische Gefangene die Bombe entschären mussten.
deutsch: download
weitere medien: Schuster, Gisela || Alltag unterm Hakenkreuz || 1939
team: Raul Kristen, Benedict Fellmer, Roy Sommer, August Safner, Antoine Guérin
sprache: deutsch  | laenge: 1:44 min  | groesse: < 1 MB
format: _bombe_im_garten  | datum: 02.12.2006  | media-hits: 1259
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

1 thema
1 text

Fatal error: Call to undefined function showText() in /var/www/kanalB.org/metatopic.php on line 664