kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  themen ZeitzeugInnen des NS-Regimes
Crüger, Reinhart Berthold

15 audioskommentare

Herr Crüger ist 1928 in Berlin-Zehlendorf geboren. Sein Eltern waren von Anfang an gegen den Nationalsozialismus und sein Vater hat den 2. Weltkrieg schon vorausgesehen. Der Vater war in der ... mehr

audio interview Kindheit (Reinhart Crüger)
Herr Crüger ist in Berlin-Zehlendorf aufgewachsen und berichtet über seine Familie und seine Umgebung.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || Vor 1933
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 3:20 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1673
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Berlin-Zehlendorf (Reinhart Crüger)
Herr Crüger ist in Berlin-Zehlendorf aufgewachsen und ging dort zur Schule. Er beschreibt ds Zehlendorf der 30er Jahre.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || 1935
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 2:23 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1501
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Onkel Hold (Reinhart Crüger)
Herr Crüger hatte einen Nennonkel den sogenannten Onkel Hold (Dr. Berthold Presslauer), den er sehr gern mochte. Er war ein Freund der Familie. Als wohlhabender Mann konnte er die Familie während der Wirtschaftskrise 1929 finanziell unterstützen und verschaffte dem Vater eine Arbeitsstelle. Onkel Hold arbeitete bei einer Bank und wohnte wie die Familie in Zehlendorf. Um sich vor der Deportation zu schützen musste er untertauchen und erlebte so die letzten vier Jahre des Nationalsozialismus ... weiter
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Verfolgung || 1940 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 9:18 min  | groesse: 4 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1893
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Unterstützung von Onkel Hold (Reinhart Crüger)
Die Familie war eng mit Dr. Berthold Presslauer verbunden, der die Crügers finanziell und auch beruflich unterstützte. Eine Verbindung die nie abgebrochen ist.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || 1933
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 3:17 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1266
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview HJ Appell (Reinhart Crüger)
Die HJ-Appelle fanden normalerweise Sonntagsmorgens um 10:00 Uhr statt. Herr Crüger musste damals zur Südschule fahren und dort mit seiner HJ-Gruppe zum Appell erscheinen. Da er aber nicht erschien, wurde er persönlich von seinem Gruppenführer abgeholt.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Jugendorganisation || 1941
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 1:10 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 2061
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Nürnberger Gesetze (Reinhart Crüger)
Die von Herrn Crüger war so genannte "Halbjüdin", sie wurde aber aufgrund dessen, dass sein Vater kein Jude war nicht verfolgt. Die Nürnberger Gesetze sahen in diesem Fall keine Verfolgung vor.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Verfolgung || 1935
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 0:43 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1983
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Hitlerjugend (HJ) (Reinhart Crüger)
Das Schadowgymnasium hatte einen überzeugten Nazi als Rektor, derschon vor 1933 in der NSDAP war. Er meldete, nach dem der Beitritt in die HJ zur pflicht wurde, die ganze Klasse von Herrn Crüger bei der HJ an.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Jugendorganisation || 1939
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 9:00 min  | groesse: 4 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 2328
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Reichspogromnacht (Reinhart Crüger)
Auf dem Weg von Berlin-Zehlendorf nach Mitte sah Herr Crüger die Auswirkungen der Pogromnacht.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Verfolgung || 1938 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 3:44 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 2142
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Politische Aufklärung durch die Eltern (Reinhart Crüger)
Nach der Reichspogromnacht haben die Eltern von Herrn Crüger beschlossen, dass sie ihren Sohn über die damalige politische Situation aufzuklären, um ihn und sich selbst weniger zu gefährden.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || Verfolgung || 1938
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 2:17 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1926
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Angst vor Verfolgung (Reinhart Crüger)
Durch den inneren Widerstand gegen den Nationalsozialismus, der sich auch immer wieder verbal oder in Aktion ausdrückte, lebte Herr Crüger immer in der Gefahr festgenommen zu werden. Diese Angst vor Verfolgung prägte sein Handeln.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Verfolgung || 1938 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 0:50 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1911
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Spandauer Vorstadt (Reinhart Crüger)
Herr Crüger besuchte oft seine Großmutter, die in der Spandauer Vorstadt wohnte und hat dadurch den Stadtteil näher kennen gelernt. Die Spandauer Vorstadt befindet sich am Hackeschen Markt und geht bis zur Synagoge in der Oranienburger Straße und bis zur Torstraße. In diesem Teil Berlins wohnten viele jüdische Mitbürger.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || 1933
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 0:49 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1369
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Einführung des Judensterns (Spandauer Vorstadt) (Reinhart Crüger)
Diie Großmutter von Herrn Crüger lebte in der Sophienstraße in der Spandauer Vorstadt, die hinter den Hackeschen Höfen bis hoch zur Torstraße und bis zm Ende der Oranienburger Straße verlief (hinter der großen Synagoge). In diesem Stadtteil wohnten damals sehr viele Juden, aber auch Nicht-Juden. Herr Crüger ging wie jedes Wochenende zu seiner Großmutter und auf dem Weg sah er die Menschen mit einem Judenstern.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Verfolgung || 1941 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 3:51 min  | groesse: 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1919
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Deportation von Juden in der Spandauer Vorstadt (Reinhart Crüger)
Die Großmutter von Herrn Crüger lebte in der Sophienstraße in der Spandauer Vorstadt, die hinter den Hackeschen Höfen bis hoch zur Torstraße und bis zm Ende der Oranienburger Straße verlief (hinter der großen Synagoge). In diesem Stadtteil wohnten damals sehr viele Juden, aber auch Nicht-Juden. Da Herr Crüger das Wochenende immer bei seiner Großmutter verbrachte, erlebte er dort die Deportation von Juden.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Deportation / Konzentrationslager / Vernichtung || 1943 || ZeitzeugInnen des NS-Regimes
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 6:48 min  | groesse: 3 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1876
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Bombenangriffe auf Berlin und Kinderlandverschickung (Reinhart Crüger)
Herr Crüger kam 1943 wieder von der Kinderlandverschickung zurück nach Berlin und erlebte dort die schweren Bombenangriffe.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || 2. Weltkrieg || 1943
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 0:58 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 2113
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

audio interview Privatschule (Reinhart Crüger)
Nach dem alle öffentlichen Schulen ab 1943 in Berlin geschlossen waren, ging Herr Crügerauf eine Privatschule, die noch unterrichten durfte.
deutsch: download
weitere medien: Crüger, Reinhart Berthold || Alltag unterm Hakenkreuz || 1944
team: Emil Molt Schule 12. Klasse
sprache: deutsch  | laenge: 0:36 min  | groesse: < 1 MB
format: mp3  | datum: 17.05.2007  | media-hits: 1509
audio empfehlen | kommentar | permanenter link

  
ZeitzeugInnen des NS-Regimes
Knorr, Lorenz
Zablatnik, Ana
Kolenik, Lipej
Verdel, Romana
Schulz, Erwin
Dušek, Veroslav
Rach, Elli
Bab, Werner
Tokarska-Kaszubowa, Stefania
Chrushynski, Hendryk
Nowavzyk, Wladislav
Hoffmann, Urszula
Ledermann-Rodbell, Barbara
Reimann, Barbara
Burger, Adolf
Pick-Goslar, Hannah Elisabeth
Hinenberg, Pola
de Ruiter, Gerard
Fischer, Franz Josef
Snep, Peter Josef
Iwakin, Anatoli Abramowitsch
Ebert, Dorit
Menger, Truus
Sylten, Walter
Omankowsky, Manfred
Kann, Ludwig
Müncheberg, Hans
Schuster, Gisela
Frickel, Heinrich
Cornelius, Heinz
Lammel, Inge
Kaufhold, Marianne
Rentmeister, Elsa
Claessens, Karina
Siebner, Margit
Rinne, Karl-Heinz
Eckert, Werner
Schmid, Fritz
Rewald, Ilse
Schwersenz, Jizchak
Mehling, Waltraud
Deutschkron, Inge

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF
kanalB trashfilmdatenbank videomagazin trash kurzfilme musikvideos dokumentationen internetstreaming HipHop antiparanoia wettbewerb widerstand streaming kanal-b kanal-B canalb canalc canald bcanal ccanal dcanal