kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  themen ZeitzeugInnen des NS-Regimes
Verdel, Romana

8 videoclipskommentare

Romana Verdel ist 1938 in Remschenig/ Remcenik im zweisprachigen Teil Kärntens geboren. Ihre Familie gehörte zur slowenischen Minderheit. Mit ihrer Mutter Anna Rotter und anderen Verwandten lebte sie ... mehr

interview Verhaftung ihrer Familie (Romana Verdel)

Romana Verdel ist in einer slowenischen Familie in Remschenig in Kärnten geboren. Die Mutter arbeitete als Magd auf dem ihrer Tante. Ihre Tante war politisch aktiv und flüchtete vor den Nazis und ging zu den Partisanen. DIe Familie wurde von der Gestapo als verdächtig eingestuft und verhaftet
laenge: 2:51 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 200
interview Massenverhaftung und Deportation (Romana Verdel)

1943 wurden ihre Mutter, weitere andere Familienangehörige und einige DorfbewohnerInnen verhaftet. Sie war zu dem Zeitpunkt der Verhaftung nicht zu Hause, sondern bei ihrer Nachbarin, die sie mit anderen Kindern in einem Nebenhaus versteckte. Viele kamen nie wieder zurück, sondern starben im KZ.
laenge: 2:51 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 1.174
interview Versteck im Erdkeller (Romana Verdel)

Sie sind dann zu ihrer Tante Amalija, doch da sie selbst so eine kleine Wohnung hatte, konnte sie die fünf Kinder nicht aufnehmen und so hat sie die Tante die Kinder auf dem Hof versorgt. Die Nacht verbrachten die Kinder alleine im Erdkeller, tagsüber konnten sie raus.
laenge: 2:06 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 167
interview Versteckt mit PartisanInnen in Bunkern (Romana Verdel)

Ende Januar 1944 brach die Tante mit den acht Kindern in die Berge zu den Partisanen auf. Sie sind gemeinsam mit den Partisanen über die Alpen nach Slowenien und haben bis April dort versteckt gelebt.
laenge: 6:07 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 148
interview Zurück in Kärnten (Romana Verdel)

Sie ihre Tante mit acht Kindern sind wieder über die Berge nach Kärnten zurück. Sie kamen bei Verwandten vorbei und Romana Verdel stellte sich bewusstlos, damit sie dort bleiben konnte. Das hat vielleicht ihr Leben gerettet, denn beim nächsten Bunker wurde die Gruppe verraten und die Tante wurde ermordet. Die Kinder überlebten. Es war Kriegsende und die Front rückte immer näher.
laenge: 2:05 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 76
interview Erschießung von Partisanen (Romana Verdel)

Die Familie in der roma Verdel versteckt war halt fden PartisanInnen und gaben ihnen zu Essen, so auch der kleinen Gruppe von 3 Partisanen. Sie wurden von der Polizei entdeckt und wurden von ihnen erschossen. Romana Verdel wurde von einem Polizisten zu den erschossenen Partisanen gezerrt. Einer von ihnen lebte noch und bat darum erschossen zu werden. Sie musste über den Kopf des Partisanen steigen. Seine blauen ... weiter
laenge: 4:35 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 354
interview Diskriminierung von Slowenen nach denm Krieg (Romana Verdel)

die sloweonsiche Identität war mir sehr wichtig. selbst die SlowenInnen selbst haben mich in diesem Punkt oftmals nciht verstanden. Die Engländer kamen zum Schlichten des Streits, auch von ihnen wurden wir diskriminiert. Die Engländer haben sich von der restlichen Bevölkerung beeinflussen lassen und so waren sie auch weiterhin, die PartisanInnen und die SlowenInnen die "Feinde" im Land.
laenge: 1:59 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 71
interview Hass gegen die Deutschen (Romana Verdel)

Sehr lange hatte Romana Verdel Angst vor uniformierten Personen und hasste die Deutschen. später hat sie diesen Punkt reflektiert und für sich geklärt, dass ihr Hass den Nazis und nicht allen Deutschen gilt
laenge: 1:00 min  | datum: 15.06.2008  | video-hits: 159
  
ZeitzeugInnen des NS-Regimes
Knorr, Lorenz
Zablatnik, Ana
Kolenik, Lipej
Schulz, Erwin
Dušek, Veroslav
Rach, Elli
Bab, Werner
Tokarska-Kaszubowa, Stefania
Chrushynski, Hendryk
Nowavzyk, Wladislav
Hoffmann, Urszula
Ledermann-Rodbell, Barbara
Reimann, Barbara
Burger, Adolf
Pick-Goslar, Hannah Elisabeth
Hinenberg, Pola
de Ruiter, Gerard
Fischer, Franz Josef
Snep, Peter Josef
Iwakin, Anatoli Abramowitsch
Crüger, Reinhart Berthold
Ebert, Dorit
Menger, Truus
Sylten, Walter
Omankowsky, Manfred
Kann, Ludwig
Müncheberg, Hans
Schuster, Gisela
Frickel, Heinrich
Cornelius, Heinz
Lammel, Inge
Kaufhold, Marianne
Rentmeister, Elsa
Claessens, Karina
Siebner, Margit
Rinne, Karl-Heinz
Eckert, Werner
Schmid, Fritz
Rewald, Ilse
Schwersenz, Jizchak
Mehling, Waltraud
Deutschkron, Inge
Verhaftung ihrer Familie (Romana Verdel)
Massenverhaftung und Deportation (Romana Verdel)
Versteck im Erdkeller (Romana Verdel)
Versteckt mit PartisanInnen in Bunkern (Romana Verdel)
Zurück in Kärnten (Romana Verdel)
Erschießung von Partisanen (Romana Verdel)
Diskriminierung von Slowenen nach denm Krieg (Romana Verdel)
Hass gegen die Deutschen (Romana Verdel)

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF
kanalB trashfilmdatenbank videomagazin trash kurzfilme musikvideos dokumentationen internetstreaming HipHop antiparanoia wettbewerb widerstand streaming kanal-b kanal-B canalb canalc canald bcanal ccanal dcanal