kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  ausgaben
ausgabe nr_28 Festung Europa
Festung Europa
Die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla waren schon immer ein wichtiger Anlaufpunkt fuer afrikanische Flüchtlinge. Seit es durch die verstärkte Überwachung der südspanischen und der kanarischen Küsten immer schwieriger wird mit bateras (selbstgebauten Booten) auf EU-Land zu kommen, haben die Versuche die Grenzzäune zu überqueren [...] stark zugenommen.
Im Film kommen Migrantinnen in Benyounes, einem ... weiter
laenge: 31 min  | datum: 10-05-2006  | video-hits: 7.989
kurzdoku Campamento Benyounes
Campamento Benyounes
Täglich versuchen tausende Flüchtlinge das sichere Europa zu erreichen und nehmen dafür lebensgefährliche Strapazen auf sich. Im Film kommen Migrantinnen in Benyounes, einem kleinem Dorf nahe der europäischen Aussengrenze von Ceuta in Marokko, Nordafrika, zu Wort und schildern warum sie sich auf den Weg gemacht haben und ihre Situation vor Ort.
(Die deutsche UT Version wurde im Auftrag vom Flüchlingsrat ... weiter
laenge: 26:2 min  | datum: 10.05.2006  | video-hits: 1.554
kurzdoku Ceuta und Melilla
Ceuta und Melilla
Spanische Botschaft Berlin,17.10.2005 - 300 Menschen protestieren gegen das Vorgehen der spanischen Behörden in den spanischen Enklaven Ceuta und Melilla in Marrokko, wo Flüchtlinge beim Versuch, auf spanisches Territorium zu gelangen, ermordet worden sind. Allein in der Nacht vom 28. September sind laut amnesty international "fünf Schwarzafrikaner von Ordnungskräften erschossen worden". Bei der ... weiter
laenge: 5 min  | datum: 18.10.2005  | video-hits: 3.457
Europas Arbeitsmigranten und Minderheiten als Prügelknaben in der Wirtschaftskrise
Die einstmals händeringend gesuchten, gut ausgebildeten Handwerker, Facharbeiter und schlichten Tagelöhner aus Polen oder Rumänien sehen sich nun einem rapide voranschreitenden Meinungsumschwung gegenüber. Die mit steil ansteigenden Arbeitslosenzahlen wachsende Antipathie gegenüber den Immigranten in England, Spanien und Italien reicht von alltäglich erfahrbaren Ressentiments über rassistische Proteste bis zum organisierten Pogrom. - Tomasz Konicz, tp
06.03.2009  hits: 6008
Frontex und die toten Flüchtlinge
Hilfsorganisationen gehen davon aus, dass durch den Einsatz der EU-Grenzschutzbehörde Frontex vor den Kanarischen Inseln mehr Flüchtlinge sterben, weil die Wege länger und gefährlicher werden (Ralf Streck - telepolis.de)
26.12.2007  hits: 7027
Neues von der Südgrenze Europas
Die Abschottung Europas wird immer perfekter und repressiver. Und vor allem tödlicher. Ein aktueller Lagebericht von der Situation an der spanischen Südgrenze Europas. ( Sören Maier - de.indymdeia.org)
12.04.2007  hits: 4137
Wir sind keine Schlepper
Im Juni 2004 fischte das deutsche Hilfsschiff Cap Anamur 37 afrikanische Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vor der italienischen Insel Lampedusa. In den folgenden Wochen verweigerten die italienischen Behörden die Übernahme der Schiffbrüchigen; erst nach einer dreiwöchigen Blockade durfte die Cap Anamur einen sizilianischen Hafen anlaufen. Die Flüchtlinge wurden in der Folge großteils abgeschoben, das Schiff beschlagnahmt, der Kapitän, der erste Offizier und der Leiter der Hilfsorganisation, Elias Bierdel, für mehrere Tage inhaftiert. Seit November des Vorjahres läuft in Agrigento ein Prozess gegen die Crew der Cap Anamur. Michael Vosatka traf Elias Bierdel zwischen zwei Verhandlungsterminen.
22.03.2007  hits: 3930
6000 Flüchtlinge starben vor den Kanarischen Inseln
2006 war ein trauriges Jahr für Flüchtlinge und markiert das Versagen von Frontex, die Wege nach Europa abzuschotten (Ralf Streck - telepolis.de)
01.01.2007  hits: 8010
Massenabschiebungen aus Marokko
Über die Weihnachtsfeiertage hat Marokko Hunderte von Flüchtlingen verhaftet und durch Aussetzen an der algerischen Grenze "abgeschoben". Es wird zu Protesten beim marokkanischen Innenministerium aufgerufen. ( Noborderistas - de.indymedia.org )
26.12.2006  hits: 3940
CEUTA: Verhaftungen/ Rechte Hetze
Bei Protesten gegen das neue Internierungslager für MigrantInnen in der
spanischen Enklave CEUTA wurden am 25.Juli 60 DemonstrantInnen
der II. Europäischen Karawane für Bewegungsfreiheit, inklusive Presse und
Anwälten verhaftet... Indessen will die Ultrarechte der EU in Valencia
kommenden DO zur Migrationspolitik "konferieren".... (tierr@-de.indymedia.org)

28.07.2006  hits: 4388
Festung-EU-Ticker
Während in Frankreich tausende MigrantInnenkinder mit einer Abschiebung rechnen müssen und französische Pass-BürgerInnen damit beginnen, "illegale" Verstecke zu bieten,... sind an der spanisch-marokkanischen Grenze, bei einem erneuten Sturm auf den Zaun von Melilla, zwei Menschen ums Leben gekommen. Die marokkanischen Seite meldete Schwerverletzte... (de.indymedia.org)
06.07.2006  hits: 4484
Festungsmauern gegen Einwanderer
Die Vereinten Nationen haben den 20. Juni zum Weltflüchtlingstag erklärt. Eine Gelegenheit, einen Blick auf die Politik der Abschottung zu werfen, die Europa betreibt. Die Bundesrepublik braucht Migranten und tut doch zusammen mit ihren Nachbarstaaten alles dafür, sie abzuhalten, auszugrenzen und abzuschieben. Die längst gelebte multikulturelle Realität wird geleugnet und schwindende Zuwanderungszahlen werden wider jeder Vernunft als politische Erfolge gefeiert. (tp-Andrea Naica-Loebell)
21.06.2006  hits: 8133
EU hilft bei der Abschottung der Kanarischen Inseln
Neben Flugzeugen und Schiffen sollen auch Teams der Grenzsicherungsbehörde Frontex zum Einsatz kommen und Lager im Senegal gebaut werden. Eine völlige militärische Abschottung der Urlaubsinseln wird es nicht geben, wie es das Regionalparlament der Kanarischen Inseln fordert. Die Mehrheit hatte auf einer Sondersitzung am Montag von der sozialistischen Regierung in Madrid gefordert, "sofort als Priorität der spanischen Marine" festzulegen, die Inseln "abzuriegeln". (tp-Ralf Streck)
26.05.2006  hits: 7145
 
nr_36: Casanare
nr_35: Die Strategie der Strohhalme
nr_34: Ende der Vertretung
nr_33: International Video Network DVDzine
nr_32: Grenzcamp Ukraine 2007
nr_31: G8-TV
nr_30: Der einzige Weg
nr_29: Das Gorlebengefühl
nr_28: Festung Europa
nr_27: Des Wahnsinns letzter Schrei
nr_26: 5 jahre kanalB
nr_25: best of kanalB
nr_24: Ermordete Coca-Cola-Gewerkschafter
nr_23: 1. Mai 2004 Berlin
nr_22: deutsche fluechtlingspolitik
nr_21: Venezuela 2003
nr_20: grenzcamp Koeln 2003
nr_19: 1. mai 2003 in berlin
nr_18: ziviler ungehorsam gegen den krieg
nr_17: sozialforum Florenz
nr_16: schnappschuss D 2002
nr_15: Bush in Berlin
nr_14: 1. mai 2002, Berlin
nr_13: Argentinien 2002
nr_12: Bruessel EU Gipfel 2001
nr_11: zivilisierte und affen
nr_10: Genua G8 Gipfel 2001
nr_9: 1. mai 2001 Berlin
nr_8: april 2001
nr_7: dezember 2000
nr_6: Prag, IWF und Weltbank Widerstand 2000
nr_5: oktober 2000
nr_4: juli 2000
nr_3: 1. mai 2000 Berlin
nr_2: mai 2000
nr_1: april 2000

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF