kanalB.at ·labournet.tv
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB 

ANGRIFF AUF RADIO UNIVERSIDAD

kurzdoku  // castilianisch  // 11,4 Min  // 05.11.2006  // Hits: 1.933
Am 2. November 2006 griffen PolizistInnen Radio Universidad (Radio APPO) in Oaxaca an. Obwohl die Polizei mit Tränengas, Hubschraubern und gepanzerten Fahrzeugen angriff, gelang die Stürmung der Radio Universidad nicht, und nach mehreren Stunden Auseinandersetzungen mussten sie sich zurückziehen!

Doppelherrschaft in Mexiko
In Oaxaca stehen sich Regierung und aufständische Selbstverwaltung gegenüber (Harald Neuber - telepolis.de)
04.11.2006  hits: 3014
Nachrichten aus Oxaca
Während des gewaltsamen Räumungsversuchs der PFP von gestern starben laut der Presse-Erklärung der APPO mindestens 4 Personen:
-Fidel Sanchez Garcia, starb durch eine Schussverletzung.
-José Alberto Lopez Bernal starb durch eine Tränengaspetarde, die ihn am Oberkörper traf.
-Ein 12 Jähriges Kind starb durch eine Schussverletzung.
-Eine Lehrerin wurde tot 8 km ausserhalb der Stadt aufgefunden.

31.10.2006  hits: 2394
Angriff auf Oaxaca: Aktivist von Indymedia New York erschossen
Nach Berichten von Radio APPO (es), La Journada und Centro de Medios Libre, hat die mexikanische Bundespolizei (PFP) sowie Trucks mit paramilitärischen Einheiten einen Angriff auf die Stadt Oaxaca begonnen, welche seit mehr als 5 Monaten von der Popular Assembly of the People of Oaxaca (APPO) kontrolliert wird. (de.indymedia.org)
28.10.2006  hits: 1917
Mexikanische Armee auf dem Weg nach Oaxca
Schwerbewaffnete Marineeinheiten bewegen sich in Richtung Oaxaca; gleichzeitig ist der "Marsch für die Würde Oaxacas" der APPO auf den Weg zum Zocatlo in der mexikanischen Hauptstadt
11.10.2006  hits: 2848

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF