Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken &handeln! Willst du auch an der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos
und Materialien:
kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
random video: prominenterandom video: 1. Schmerz des Blöden-Verleihungrandom video: Blockade einer Reichelt Filialerandom video: Stimmen aus der Kirche St. Jakobrandom video: Gare Leopold - Bruessel [d]random video: Demonstration gegen Nato-Gipfel in Baden-Badenrandom video: Krise des Kapitalismusrandom video: X-Tausendmalquer Blockade Gorlebenrandom video: asamblea int1random video: Luciano Romero

KANALB AUSGABE NR_ 32: NO BORDER CAMP UKRAINE 2007

ausgabe  // englisch  // 50 Min  // 25.01.2008  // Hits: 184
The Eastern enlargement of the European Union has made the Ukraine one of the borders of the Fortress Europe. Here, in the region of Transkapartia, a military secured border with detention camps for refugees from the Global South and the former USSR has come into being; - for refugees who by fleeing into the connecting European countries attempt to escape from war, totalitarism or poverty. It is difficult to obtain information on the circumstances in those camps.

From 11 - 20 August 2007 a no border camp took place in Transkarpatia, where about 300 international migration activists got together. It was their aim to gather information, establish openness on the degrading conditions in the detention camps and exchange their experiences.




Additionally you find a background interview on EU refugee policies with Helmut Dietrich and further information from the no border camp,


auf kanalB ausgabe nr_32: No Border Camp Ukraine 2007
Team: kanalB

ausgabe nr_36 Casanare
Casanare
In Casanare, einer Region im Südosten Bogotás, wurden Mitte der 90er Jahre Ölvorkommen entdeckt. Seitdem haben Paramilitärische Truppen in Zusammenarbeit mit dem kolumbianischen Militär 2.600 Menschen umgebracht, um dem Ölkonzern BP Zugang zu den Ölvorkommen zu verschaffen. Die Bevölkerung wehrt sich weiter gegen ihre Vertreibung und fordert - bisher vergeblich - Gerechtigkeit und Widergutmachung.
laenge: 51 min  | datum: 22-12-2010  | video-hits: 4.874
doku Die Angst wegschmeissen
Die Angst wegschmeissen

Seit 2008 ist Norditalien Schauplatz ungewöhnlicher Ereignisse. Unternehmen, Politik und Medien nutzen den Kriseneinbruch, um die ohnehin schon bröckelnden Arbeiter_innenrechte weiter auszuhöhlen; auf der anderen Seite formiert sich jedoch gerade am untersten Ende der Lohnskala ein lebendiger und schlagkräftiger Widerstand.

Ausgerechnet den prekären und größtenteils migrantischen Arbeiter_innen in ... weiter

laenge: 3,43 min  | datum: 18.05.2015  | video-hits: 8.876
interview Der Kampf der Logistikarbeiter_innen in Italien
Der Kampf der Logistikarbeiter_innen in Italien
>>Wenn wir Streikposten machen, dürften wir eigentlich weder Waren, noch Produktionsmittel noch Menschen blockieren. - Wir blockieren aber in der totalen Illegalität alles.<<

Die (meist migrantischen) Logistikarbeiter_innen in Italien haben es in den letzten vier Jahren geschafft, durch militante Streiks ihre menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen grundlegend zu verbessern. Während sie früher regelmäßig ... weiter
laenge: 61,77 min  | datum: 10.04.2014  | video-hits: 9.528
kurzdoku Interview mit Dita Arbeiter_innen in Tusla
Interview mit Dita Arbeiter_innen in Tusla
Februar 2014 - Interview mit Arbeiter_innen der Reinigungsmittelfabrik Dita in Tusla. Sie hatten am 5. Februar zusammen mit anderen Arbeiter_innen demonstriert und waren von der Polizei brutal angegriffen worden. Daraufhin hatten sich v.a. junge und arbeitslose Menschen mit ihnen solidarisiert und das Regierungsgebäude des Kantons Tusla gestürmt und in Brand gesetzt.

In unserem Video erzählen sie die ... weiter
laenge: 8,3 min  | datum: 21.02.2014  | video-hits: 2.849
vortrag Wie sozialistisch war der "real existierende Sozialismus"?
Wie sozialistisch war der
01.11.2011, Berlin - Zweiter Diskussionsabend in der Veranstaltungsreihe "Was tun mit Kommunismus?". Auf dem Podium: renate Hürtgen, Helmut Bock, Christoph Jünke, Ralf G. Landmesser, Anne Seeck, Harry Waibel.

Veranstalterin: Selbsthilfegruppe Ei des Kommunismus (SEK)
laenge: 150 min  | datum: 20.12.2011  | video-hits: 4.034
trailer Solidarische Ökonomie - 30 Jahre Arbeit am Regenbogen
Solidarische Ökonomie - 30 Jahre Arbeit am Regenbogen
"Im März besetzten 30 Frauen, Männer und Kinder ein leerstehendes Wohnhaus und ehemaliges Fabrikgelände. Sie wollten bezahlbaren Wohnraum und Platz zum selbstbestimmten Leben und Arbeiten. Von Anfang an waren sie im Kiez aktiv: Kino, Kultur und Kinder-Angebote organisierten sie sowohl für sich selbst als auch für die Nachbarschaft. " (Anne Frisius)
laenge: 1,77 min  | datum: 09.11.2011  | video-hits: 894
animation Erst als Tragödie, dann als Farce
Erst als Tragödie, dann als Farce
Slavoy Zizek über die Ökonomie der Mildtätigkeit. Der slowenische Philosoph demontiert die Praxis des ethischen Konsumierens. Er erklärt, weshalb "es unmoralisch ist, Privateigentum zu verwenden, um die schrecklichen Übel einzudämmen, die von der Insitution des Privateigentums verursacht werden". - Anstattdessen müssen wir "versuchen, die Gesellschaft so neu aufzubauen, dass Armut unmöglich wird." ... weiter
laenge: 10:56 min  | datum: 24.02.2011  | video-hits: 7.662
musikvideo Holger Burner (live) : Unterschicht
Holger Burner (live) : Unterschicht
Live-Auftritt von Holger Burner

In dem Stück wird die fragwürdige Debatte um die »Unterschicht« in der BRD thematisiert.
Diese wurde erst in Folge der zunehmenden Reichtumsschere in der BRD im Jahr 2006 von Kurt Beck (SPD) benannt und ausgerufen und dann umgehend wieder im Rahmen anderer Begrifflichkeiten (»abgehängtes Prekariat«) politisch zurückgenommen, um der Idee »abgehängter Klassen« und ... weiter
laenge: 3:20 min  | datum: 28.08.2009  | video-hits: 814
 
aktuelle themen
weitere themen ...
IWF gesteht: Statt Griechenland wurden Banken gerettet
Mit wenigstens zwei Dritteln der Hilfsgelder, mit denen angeblich Griechenland gerettet worden sein soll, wurden internationale Gläubiger ausgezahlt und private Schulden durch Schulden an öffentliche Kreditnehmer ersetzt. Und es ist bekannt, dass davon ein großer Teil an deutsche und französische Institute geflossen ist. So blieb also bestenfalls ein Drittel für Griechenland, mit dem wiederum vor allem griechische Banken gerettet wurden. (telepolis - Ralf Streck)
12.07.2015  hits: 9433
Genua G8: Polizei-Folter in Italien jetzt vom Gericht bestätigt
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte entscheidet gegen das Vorgehen der italienischen Polizei beim G8-Gipfel in Genua (Peter Nowak - telepolis.de)
09.04.2015  hits: 11113
Atom-Gewinne privatisieren und Kosten für Abriss und Endlagerung sozialisieren
Nach der Auslagerung der Bankenrisiken sollen nun auch riesige Kosten für Abriss der Atommeiler und Endlagerung auf die Steuerzahler aufgelastet werden (Ralf Streck 12.05.2014 - telepolis.de)
13.05.2014  hits: 15768
Freiheit für das Imperium?
Zwei Deutungen kursieren derzeit, um den Konflikt in der Ukraine zu erklären. Sie widersprechen sich - und haben beide viele Anhänger. Ein Vergleich (telepolis.de - Paul Schreyer)
07.05.2014  hits: 15542
EuGH erklärt Vorratsdaten-speicherungsrichtlinie für ungültig
Heute Vormittag hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg ein Urteil verkündet, nach dem die EU-Vorratsdatenspeicherungs-richtlinie von 2006 ungültig ist, weil sie gegen die EU-Grundrechtecharta verstößt.

Die Richtlinie verlangte von Telekommunikations-unternehmen sämtliche Verbindungsdaten ihrer Kunden mehrere Monate lang zu speichern, ohne dass ein konkreter Verdacht oder eine besondere Gefährdung vorliegt. (telepolis.de - Peter Mühlbauer)

09.04.2014  hits: 16301
Abhören in der EU jetzt grenzenlos
Anordnungen von Hausdurchsuchungen, Spitzeleinsätzen, Telekommunikations-überwachung, Trojanern und zur Aufhebung des Bankgeheimnisses sind nun unter allen EU-Mitgliedstaaten möglich. (telepolis.de - Matthias Monroy)
25.03.2014  hits: 19706
Miro Video Player
nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF