kanalB.at ·labournet.tv ·unitedaliens.tv ·Zeitzeugengeschichte ·G8-TV
DEUTSCH / ENGLISH
kanalB  ausgaben
ausgabe nr_27 Des Wahnsinns letzter Schrei
Des Wahnsinns letzter Schrei
BRD 2005. Deutsche Unternehmen schreiben Rekordgewinne. Es wird so viel Geld verdient wie noch nie. Gleichzeitig gibt es immer mehr Arbeitslose, die immer stärker unter Druck gesetzt werden.
Sie werden per Gesetz gezwungen unterhalb der Armutsgrenze zu leben und fuer 1,50 Euro Arbeitsgelegenheiten wahrzunehmen. 'Des Wahnsinns letzter Schrei' versucht zu erklären, wie diese Phänomene nebeneinander bestehen ... weiter
laenge: 55 min  | datum: 10-10-2005  | video-hits: 17.509
animation kapital und arbeit
kapital und arbeit
menschen, die geld haben das sie investieren können, investieren es da, wo die höchste rendite anfällt. deshalb befinden sich alle unternehmen in einem wettlauf um die besten renditen zu erzielen. im rahmen dieses wettlaufs wird rationalisiert: löhne werden gesenkt, die arbeit wird verdichtet, menschen werden entlassen etc. jene, die die renditen einstreichen, kommen so zu immer mehr geld, während alle anderen, ... weiter
laenge: 3 min  | datum: 18.11.2005  | video-hits: 7.499
schnipsel es geht nicht mehr so
es geht nicht mehr so
Seit den 50er Jahren ist die Produktivität ständig gestiegen und die Arbeitszeit ständig gesunken. Daher ist das Missverständnis entstanden das könne ewig so weiter gehen. - Was aber nicht stimmt. Es geht nicht mehr so. - Franz Müntefering. Der einfache Zusammenhang zwischen höherer Produktivität und kürzerer Arbeitszeit gilt nicht mehr.
laenge: 5 min  | datum: 15.11.2005  | video-hits: 968
schnipsel die kassen sind leer
die kassen sind leer
seit dem 01.01.2005 gilt: menschen, die länger als 12 bzw. 18 monate arbeitslos sind, erhalten das sog. arbeitslosengeld 2. sie müssen aus ihren wohnungen ausziehen wenn diese eine bestimmte grösse überschreiten. sie erhalten nur noch 345 bzw 331 euro im monat zuzüglich wohnkosten. sie können zu gemeinnützigen arbeiten herangezogen werden, die mit ca. 1 euro pro stunde vergütet werden. sie müssen jeden ... weiter
laenge: 4 min  | datum: 15.11.2005  | video-hits: 487
schnipsel Arbeiten für 1 Euro
Arbeiten für 1 Euro
strasseninterview: "na, reformiert werden muss, es muss was gemacht werden. ... auf jeden fall sollen diejenigen, die keine lust zum arbeiten haben, die sollen ruhig getroffen werden. und wenn sie dann eben für 1 Euro die stunde die radwege und parkanlagen in ordnung halten. (...) das ist auf jeden fall richtig, weil Deutschland, äh Berlin soll wieder eine der saubersten städte werden."
laenge: 12 min  | datum: 15.11.2005  | video-hits: 562
Produktion der Abhängigkeit Wertschöpfungsketten. Investitionen. Patente. - von Thomas Fritz, Christian Russau und Cícero Gontijo

Ungleichheit Die private Homepage von Marco Tullney. "Radikal sein ist die Sache an der Wurzel fassen. Die Wurzel für den Mensch ist aber der Mensch selbst." Karl Marx, Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie

2005.12.07 - Politisch gewollte Spaltung der Gesellschaft Hans-Dieter Hey/Arbeiterfotographie
"Es ist nach dem Film 'Neue Wut' von Martin Keßler ein Film der politischen Gegenwart von historischem Wert, der sich durch seinen dokumentarischen Charakter kommentarlos selbst erklärt. In Zeiten vereinheitlichter Medienberichterstattung ist er ein Muss für Menschen, die aufgeklärt sein wollen."

Grossdemo Juni 2006 gegen die Zumutungen des Sozialabbaus; Mobilisierungsseite

Erwerbslosenforum Seite des Erwerbslosenforums Deutschalnd

Chefduzen - Forum der Ausgebeuteten Am 15.12. 2002 ging Chefduzen.de online.
Es war ein pures Experiment und ein Versuch ausserhalb der sehr selbstbezogenen linken Szene die von der herrschenden Politik und den wirtschaftlichen Entwicklungen direkt Betroffenen zu erreichen. Es war kein Internetprojekt sondern der Versuch das Internet als zusätzliches Werkzeug zu nutzen um sich auszutauschen.
Der Start des Projekts verlief mehr als schleppend bis es irgendwann bekannter wurde und es sich allmählich verselbstständigte. Man nutzte das Forum um Dampf abzulassen oder Fragen zu stellen. Leute mit einigem an Erfahrung und Wissen kamen ungefragt hinzu. Das Spektrum der Nutzer reichte von Leuten aus Großbetrieben im Arbeitskampf bis hin zu Verzweifelten aus Drückerkolonnen oder Menschen, die sich mit dem Sozialamt herumärgerten. Und mitgelesen hat die andere Seite auch und den Ausbeutern paßten die Aktivitäten in dem Forum scheinbar nicht sehr. Man konnte hinter ihre Kulissen schauen...

Aber die Versuche die Verbreitung von Informationen und eine offene Diskussion juristisch zu unterbinden verschafften dem Forum ungeahnte Popularität und den Firmen negative Publicity. Selbst die Mainstreammedien wurden aufmerksam und berichteten und sie nutzen Chefduzen.de oft als Informationsquelle.

Die Überflüssigen Die Überflüssigen sind Menschen in den Industriestaaten, die vom gesellschaftlichen Reichtum ausgeschlossen werden. Sie sind das Ziel des Klassenkampfes von oben und der aktuellen Armutskampagne in Deutschland, sie sind Erwerbslose, deren Rechte weiter beschnitten werden, sie sind Flüchtlinge, die ins Asylbewerberleistungsgesetz fallen, sie sind allein erziehende Frauen, die in Niedrigstlohnjobs gedrängt werden, sie sind die Alten, die ihre Winterschuhe beim Sozialamt erbetteln müssen, sie sind die Kranken, denen 10 Euro Praxisgebühr fehlen.

Billige Arbeitskräfte in der Sackgasse
Mittlerweile gibt es rund 750.000 1-Euro-Jobs. Sie verdrängen reguläre Arbeitsplätze und bieten kaum Perspektiven. Offenbar wird nur 12 Prozent der Betroffenen überhaupt eine Vollzeitstelle angeboten (Thorsten Stegemann - telepolis.de)
15.06.2009  hits: 6221
1. duisburger zahltag
Am Freitag den 30.01.09 fand vor der Duisburger ARGE der erste Zahltag unter dem Motto „Keiner Geht Allein“ statt.
06.02.2009  hits: 2217
Entwürdigende Behandlung von Hartz IV-Empfängern durch Jobcenter
Seit fast sechs Wochen ist ein Hartz IV-Empfänger im Hungerstreik und verlangt eine Entschuldigung vom Leiter des Jobcenters für unrechtmäßige Leistungskürzungen (telepolis.de - Jörn Hagenloch)
11.04.2008  hits: 6761
Aus der Armut in den Tod?
Während die Medien in den Zeiten des Wirtschaftsbooms Armut meist nur noch als Randthema wahrnehmen, wächst bei den Abgehängten der Gesellschaft die Verzweiflung (telepolis.de - Peter Nowak)
04.07.2007  hits: 6445
Tod eines Erwerbslosen
Die Armut von Erwerbslosen ist kein Einzelfall (Peter Nowak - telepolis.de)
21.04.2007  hits: 6776
Sandra und Karl: Der feine Unterschied
Hartz IV ist erstens ungerecht und zweitens kommt man kaum wieder raus. Die Verteilung der Einkommen wird immer krasser, die Lohnschere geht immer weiter auseinander. Der konjunkturelle Aufschwung ist so gespalten wie nie zuvor. ( wildcat-www.de )
27.12.2006  hits: 3315
alltours MitarbeiterInnen wollen keine Betriebsrat
"Das deutliche Ergebnis zeigt, dass die Mitarbeiter zu mir Vertrauen haben und dass wir bei Alltours eine Einheit sind", ließ Alltours-Chef Willi Verhuven direkt nach der Abstimmung verkünden: "Uns verbindet, dass wir mit Freude und Spaß arbeiten und alle gut leben wollen." (spiegel-online)
14.09.2006  hits: 6568
Privaten Versicherern die Hasen zutreiben
Gigantisches Förderprogramm für private Finanzkonzerne. Ein Gespräch mit Albrecht Müller (jw Jörg Boewe)
26.06.2006  hits: 4389
Demomstration gegen Hartz4
Berlin - Bei strömenden Regen demonstrierten am Sa, den 3. Juni 2006 rund 15.000 Menschen gegen Sozialraub und Hartz IV.
09.06.2006  hits: 3196
Hartz IV wird noch schlimmer
"SPD-Minister Müntefering will Jobverweigerer härter anpacken" schreibt die Presse (Focus vom 24.4.06). Eine Steigerungsmöglichkeit der Fiesheiten bei Hartz IV können sich Erwerbslose schon lange nicht mehr vorstellen. Nun sollen die Erwerbslosen noch weiter ausgehungert werden, damit sie ja schnell wieder für einen Billiglohn schuften gehen. Das neue Horrorszenario nennt sich SGB II - Optimierungsgesetz und sieht massive Kürzungen bei ALG II-EmpfängerInnen vor. (de.indymedia.org)
25.04.2006  hits: 4054
Der Internet-Krieg der Editoren
Auf den Seiten der elektronischen Enzyklopädie Wikipedia wogt ein "Edit-War" um die von Arbeitgebern ins Leben gerufene "Neue Initiative Soziale Marktwirtschaft"

Die umstrittene Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) war bislang schon für diverse Schlagzeilen gut (Think Tanks sollen Stimmung schaffen und lassen die Grenze zwischen PR und Journalismus verschwimmen), nun sorgt sie auch im Internet für Turbulenzen: Auf den Seiten der basisdemokratischen Enzyklopädie Wikipedia tobt ein Streit um das Wesen dieser von einem Arbeitgeberverband ins Leben gerufenen Propaganda-Abteilung.[1] Immer wieder werden kritische Beiträge zur INSM von bestimmten Nutzern gelöscht - manche vermuten dahinter zahlende Auftraggeber (vgl. Wie versucht wird, Wikipedia zurecht zu trimmen ...). (tp-Rudolf Stumberger)

15.03.2006  hits: 6878
Willkommen an der Armutsgrenze!
Die meisten ALG II-Empfänger müssen deutliche Einkommensverluste hinnehmen, während ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt weiter sinken (tp-Thorsten Stegemann)
08.03.2006  hits: 8628
Teile und Herrsche
Raider heißt jetzt Twix und Hartz IV nennt sich jetzt Sozialgesetz. So wurde am vergangenen Freitag im Bundestag für die aktiven Betroffenen Hartz IV verschärft. Im Parlament wurde die Maßnahme unter den sperrigen Namen Entwurf eines ersten Gesetzes zur Änderung des zweiten Buches Sozialgesetz verhandelt. (tp-Peter Nowak)
21.02.2006  hits: 6339
Widerstand gegen Hartz IV im Alltag
[...] Hartz IV- Betroffene haben massenweise Widerspruch gegen ihre Bescheide bei den Sozialgerichten eingelegt und setzen auf Selbstorganisation. Derweil werden noch mehr Menschen entlassen, die Unternehmen feiern noch mehr Rekordgewinne, und Deutschland ist immer noch Exportweltmeister. (germany.indymedia.org)
06.02.2006  hits: 4276
Niedringlohnsektor verfestigt sich
7,8 Millionen Menschen arbeiten in Deutschland zu niedrigen Löhnen – oder sind es nur 3,3 Millionen? Klar ist: Der Niedriglohnsektor wächst nicht nur, er verfestigt sich.
03.02.2006  hits: 5062
ein jahr Hartz IV
die armut hat zugenommen mit dem verelendungsprogramm Hartz IV. ALG II-empfängerInnen wurden und werden auf den ämtern schikaniert, erhielten die ihnen zustehenden zahlungen nicht und legten massenweise widerspruch ein. die beratungsstellen erlebten einen massiven ansturm, und arbeiteten selbst oft ehrenamtlich weit über die erschöpfungsgrenze hinaus. (indy.de)
07.01.2006  hits: 4409
was machst Du beruflich?
beruflich? - nichts. Ich bekomme arbeitslosengeld II und ich fühle mich prima damit. (indy.de)
24.12.2005  hits: 4437
'beihilfe zum missbrauch sozialer leistungen'?
Rainer Roth, mitherausgeber des leitfadens Alg II/sozialhilfe zu den vorwürfen aus dem wirtschaftsministerium (tp-Peter Nowak)
10.11.2005  hits: 8004
vor 30 jahren wurde Pasolini ermordet
politisches engagement ist für deutsche intelektuelle längst ein fremdwort, für Pasolini war es selbstverständlich. (Jörn Hagenloch - tp)
02.11.2005  hits: 8019
staatlich sanktioniertes abzocker-regime
in der BRD werden jaehrlich ueber 300 milliarden Euro zinsen gezahlt, das ist mehr als der bundeshaushalt ausmacht. von den zinsen fliessen 96% an die reichere bevoelkerungshaelfte, 47% an die reichsten 10%. (...).
(Hans Boës - tp)

25.10.2005  hits: 7974
wie der freie markt New Orleans toetete
[...] diese freien maerkte sind eine schoene sache, in der jedes individuum seine oder ihre eigenen interessen verfolgt und dadurch ein optimales ergebnis fuer die gesamte gesellschaft erzielt. das ist der weg in dem die unsichtbare hand ihre wunder vollbringt. (Znet-Michael Parenti)
10.09.2005  hits: 3662
der hegemoniale konsens
weil sich moderne Herrschaft weniger in offener gewalt als in hegemonie, disziplinierungen und diskursen ausdrueckt, befindet sich staatlichkeit in einem dauernden fluss. Poulantzas, der in den 1970er jahren einen sehr umfassenden staatsbegriff entwickelte und darunter alle institutionen fasste, die die herrschende ordnung strukturieren und organisieren, also auch private medien oder kirchen, schlaegt vor, den staat als verdichtung von kraefteverhaeltnissen zu begreifen. (...)
das entscheidende kriterium zur bewertung der Linkspartei muesste also lauten: inwiefern werden durch die neue partei gesellschaftliche kraefteverhaeltnisse verschoben? (freitag- Raoul Zelik)

29.08.2005  hits: 3923
initiative neue soziale marktwirtschaft
die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft landet mit ihrem Botschafter Paul Kirchhof ihren bislang wohl groessten Coup (freitag - Nicole Otte)
29.08.2005  hits: 4297
sterberisiko sozialstatus
forschungsprojekt der TU Berlin untersucht den zusammenhang von lebensumstaenden und gesundheitszustand (tp-Thorsten Stegemann)
26.07.2005  hits: 8240
rueckkehr der klassengesellschaft
in Homers Odyssee prahlte der schweinehirt von Odysseus ueber den reichtum seines herrn: >nicht zwanzig maenner zusammen haben so viele reichtuemer< (Odyssee, 14, 96f.)
das zwanzigfache eines durchschnitthaushaltes war also im Griechenland Homers ein maerchenhafter reichtum. (indy.de - Wal Buchenberg)

20.07.2005  hits: 4548
die arbeitskosten in deutschland
der hinweis auf arbeitskosten in Deutschland greift als erklaerung fuer stellenabbau zu kurz
19.07.2005  hits: 3710
unser standard
Holger Burner slamt fuer streiken am dienstag statt demonstrieren am montag. mp3 auf der laborB seite
28.05.2005  hits: 6669
wie kann man die armut besiegen?
die geschichte der armut, und wie man erreichen kann, dass armut geschichte wird. (Znet - Vandana Schiva)
19.05.2005  hits: 4267
agenturschluss in Berlin
protest gegen Hartz IV in ueber 80 staedten (umbruch)
05.01.2005  hits: 3975
erneute farbanschlaege gegen Lidl-filialen
mit dieser aktion soll (wie auch schon am 10.12.2004 mit der aktion bei zwei Lidl-filialen in Neukoelln) gegen die miserablen arbeitsbedingungen bei Lidl protestiert werden
24.12.2004  hits: 4654
Schwarz-Buch Lidl erschienen
Der wirtschaftliche Erfolg des Handelskonzerns, der nach eigenen Angaben in 2004 einen Umsatz von rund 36 Milliarden Euro erzielt und zu den erfolgreichsten Handelsunternehmen der Welt zaehlt, geht mit miesen Arbeitsbedingungen fuer die Beschaeftigten Hand in Hand.
23.12.2004  hits: 4387
 
nr_36: Casanare
nr_35: Die Strategie der Strohhalme
nr_34: Ende der Vertretung
nr_33: International Video Network DVDzine
nr_32: Grenzcamp Ukraine 2007
nr_31: G8-TV
nr_30: Der einzige Weg
nr_29: Das Gorlebengefühl
nr_28: Festung Europa
nr_27: Des Wahnsinns letzter Schrei
nr_26: 5 jahre kanalB
nr_25: best of kanalB
nr_24: Ermordete Coca-Cola-Gewerkschafter
nr_23: 1. Mai 2004 Berlin
nr_22: deutsche fluechtlingspolitik
nr_21: Venezuela 2003
nr_20: grenzcamp Koeln 2003
nr_19: 1. mai 2003 in berlin
nr_18: ziviler ungehorsam gegen den krieg
nr_17: sozialforum Florenz
nr_16: schnappschuss D 2002
nr_15: Bush in Berlin
nr_14: 1. mai 2002, Berlin
nr_13: Argentinien 2002
nr_12: Bruessel EU Gipfel 2001
nr_11: zivilisierte und affen
nr_10: Genua G8 Gipfel 2001
nr_9: 1. mai 2001 Berlin
nr_8: april 2001
nr_7: dezember 2000
nr_6: Prag, IWF und Weltbank Widerstand 2000
nr_5: oktober 2000
nr_4: juli 2000
nr_3: 1. mai 2000 Berlin
nr_2: mai 2000
nr_1: april 2000

nimm eine Fördermitgliedschaft!
video-player | screenings | newsletter | faq | vertriebsstellen | impressum | kontakt
Spenden an: content e.V. Postbank Berlin, Kontonr.: 6814102, BLZ: 10010010, IBAN: DE82100100100006814102, BIC: PBNKDEFF